Fahnenschwenker

Fahnenschwenken hat bei der Boeckelter Bruderschaft eine lange Tradition. Paul Kempkens war der erste Boeckelter Schwenker, der ab 1976 an Wettkämpfen teilnahm, damals noch in Zusammenarbeit mit der St. Antonius Bruderschaft Hartefeld. 1978 gesellte sich Manfred Kempkens dazu und die Boeckelt konnte eine eigene Mannschaft stellen.  

 

Im Laufe der Jahre konnten wir einige Titel erringen:

  • Senioren:  1x Landesmeister, 3x Bezirksmeister
  • Schüler:     3x Landesmeister, 5x Bezirksmeister, 1x Diözesansieger, 1x Bundesmeister

Aktuell gibt es 16 aktive Fahnenschwenker:

  • Senioren: Paul Kempkens, Manfred Kempkens, Stefan Kempkens,Ferdi Paesch, Georg Wolters, Chris Post, Martina Loy, Theresa Gerads, Manuela Kempkens
  • Jugend: Isabel Wolters, Isabell Kempkens,  Kathrin Kempkens, Sabrina Kempkens, Ina Peerenboom,  Marina Seegers, Carina Clanzett

Ferner stellen wir zwei Preisrichter, die die Wettkämpfe in den anderen Bezirksverbänden werten.

Der Hintergrund:

Traditionell wird beim Fahnenschwenken die Fesselung des heiligen St. Sebastianus beschrieben. Im Ablauf werden die Fesselungs- und die
Entfesselungsabläufe mit der Fahne dargestellt. Die Fahne wird hier in vorgeschriebenen Bewegungsabläufen um den Körper
geführt. Neben einer korrekten Körperhaltung und dem richtigen Ausführen der Figuren ist die Synchronität der Gruppe eines der Bewertungskriterien bei den Fahnenschwenkerwettkämpfen.